Leitbild

 

Wir gehen gerne in die Schule

Wir verstehen dieses Leitbild als ein Ziel, das unsere Haltung und unser Handeln gegenüber den Menschen und unserer Arbeit ausmacht. Es findet Ausdruck in folgenden Kriterien:

  • Ich fühle mich angenommen mit meinen eigenen Möglichkeiten.
  • Wir gehen wertschätzend und unvoreingenommen miteinander um.
  • Wir arbeiten integrierend und achten das Anderssein.
  • Wir fördern und fordern.
  • Wir lernen voneinander und miteinander.
  • Wir schaffen Vertrauen durch zuverlässiges Handeln und Transparenz.
  • Wir nehmen uns Zeit, um Dinge zu verstehen.
  • Ich erkenne berufliche Möglichkeiten und Grenzen und gehe verantwortungsbewusst damit um.
  • Wir bilden uns fort: für die Schulgemeinschaft, den eigenen Unterricht sowie persönliche Stärken.

Erwartung und Verpflichtung
Die Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule Sonnenberg erklären:
Auf der Grundlage des hessischen Schulgesetzes ist der Bildungs- und Erziehungsauftrag unserer Schule die bestmögliche Entfaltung der Persönlichkeit der uns anvertrauten Kinder.

Deshalb wollen wir

  • für eine sichere, beschützende und anregende Umgebung sorgen, in der sich das einzelne Kind geborgen fühlt;
  • hohe Ansprüche an unseren Unterricht stellen;
  • jedes Kind fördern sowohl in seinem Leistungs- als auch in seinem Sozialverhalten;
  • jedes Kind in seiner Persönlichkeit annehmen;
  • das Gespräch zwischen Elternhaus und Schule als Basis einer fruchtbaren Zusammenarbeit pflegen.

Von unseren Schülerinnen und Schülern erwarten wir, dass sie

  • ihre Ideen, Stärken und Fähigkeiten so gut wie möglich einbringen;
  • freundlich und hilfsbereit zu Mitschülern, Lehrern und anderen Erwachsenen sind;
  • mit schulischen und eigenen Dingen sowie mit denen der Mitschüler sorgsam umgehen;
  • sich selbst und andere nicht wissentlich in Gefahr bringen;
  • Interesse und Rücksicht für ihre Mitschüler zeigen.

Hierin sehen wir eine wesentliche Aufgabe unserer pädagogischen Arbeit.

Von den Eltern erwarten wir, dass sie

  • für einen regelmäßigen und pünktlichen Schulbesuch sorgen;
  • ihr Kind umgehend schriftlich oder mündlich entschuldigen, falls es aus wichtigen Gründen nicht am Unterricht teilnehmen kann;
  • Ziele der Schule unterstützen und insbesondere ihr Kind zu sozialem Verhalten anleiten;
  • ihr Kind auch im häuslichen Bereich schulisch unterstützen und ihm insbesondere Möglichkeiten zum Lernen geben;
  • Elternsprechtage und Elternabende wahrnehmen und sich für die Lernfortschritte ihres Kindes und sein Verhalten in der Schule interessieren;
  • bei Fragen, Unstimmigkeiten, Konflikten das klärende Gespräch mit dem Klassenlehrer/der Klassenlehrerin, den Elternvertretern oder der Schulleitung suchen.

Deshalb informieren wir regelmäßig über schulische Veranstaltungen, Veränderungen im Stundenplan, Angelegenheiten, die das einzelne Kind betreffen und Lernfortschritte des einzelnen Kindes im persönlichen Gespräch.